News

Die Thüringer Initiative Willkommenskultur war beim Europafest dabei!

Alljährlich richtet die Thüringer Staatskanzlei im Rahmen der Europawoche ein Europafest aus, um mit den Bürgerinnen und Bürgern über Europa ins Gespräch zu kommen und für die europäische Idee zu werben. Die Europäische Union steht mit den Folgen der Globalisierung, der weltweiten Krisen und Konflikte sowie den Folgen von Flucht und Migration vor großen Herausforderungen. Sie bleibt das größte Friedensprojekt, das Freiheit, Demokratie und Menschenrechte, wirtschaftlichen Wohlstand und soziale Gerechtigkeit miteinander verbindet. All diese Aspekte und andere wichtigen europäischen Themen standen im Mittelpunkt der Gespräche beim diesjährigen Europafest, das am 4. Mai 2019 auf dem Platz der Deutschen Einheit in Suhl stattfand. Die Thüringer Initiative Willkommenskultur war auch mit einem Stand vor Ort, um für mehr Willkommenskultur und Offenheit in der Gesellschaft zu werben.

Besonders hat uns die Tatsache gefreut, dass Olympiasiegerin und Willkommens-botschafterin Mariama  Jamanka  dabei war,  um die Kampagne „Ein Thüringen für Alle“ zu unterstützen. Frau Jamanka und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow übergaben gemeinsam die Preise im Jugend-Wettbewerb „YOUrope - es geht um dich! an Südthüringer Schülern, die sich mit Kunst- und  Musikprojekten oder im eTwinning mit dem Thema Europa beschäftigt haben. Frau Jamanka gab anschließend auch eine Autogrammstunde an unserem Stand. 

Es war für uns auch eine sehr gute Gelegenheit mit dem Publikum in Suhl ins Gespräch zu kommen und unsere Themen bekannt zu machen. Und da das Motto“ Ein Thüringen für Alle“ schon lange das Motto der TIWK ist, haben wir unsere Besucher gefragt,  was sie unter diesem Motto verstehen. Hier eine Antwort die - unserer Meinung nach - die Stimmung in Suhl sehr gut wiedergibt:

„Ein Thüringen für Alle“ ist ein Thüringen mit guter Arbeit, fairen Löhnen und sicherer Rente, wo der Mensch im Mittelpunkt steht, egal ob groß oder klein, jung oder alt, Mann oder Frau, egal welcher Nationalität oder Religion. Das oberste Gebot in Europa sollte gegenseitiger Respekt sein.“

 

Ihre Ansprechpartner

Thüringer Initiative Willkommenskultur

c/o LEG Thüringen
Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-540
0361 5603-539
E-Mail schreiben